Das Rallyeteam der MVI Group auf der Sachsen Rallye

Gelungener Auftakt

Am Wochenende war es endlich soweit. Unser Rallyeteam BORN2DRIVE powered by MVI Group ging bei der AvD Sachsen Rallye in Zwickau zum ersten Mal an den Start. Hier drängten sich im Vorfeld einige Fragen auf: "Wie gut ist die Performance des Porsche 911 GT3? Wird er die erste Härteprüfung ohne technischen Schaden bestehen? Kann er sich gegen die starke Konkurrenz behaupten?“ - Ja, er kann! Und das hat unser Fahrer Rainer Noller mit seinem Beifahrer Stefan Kopzcyk am Freitag und Samstag, bei den entsprechenden Wertungsprüfungen, allen eindrucksvoll bewiesen.

Bereits am Freitagabend versammelten sich zahlreiche Fans rund um die Glück-Auf-Brücke in Zwickau, wo für die Teams die erste Wertungsprüfung anstand. Nur sieben Sekunden hinter Lokalmatador Ruben Zeltner, der auch im Porsche GT3 unterwegs war, stoppte die Uhr bei unserem Fahrer. Anschließend wurden neue Reifen aufgezogen, was sich auch gleich positiv bei der zweiten Wertungsprüfung auswirkte – der Abstand zum Führenden betrug nun nur noch fünf Sekunden.

Der Samstag brachte die Entscheidung. Den Vorsprung auf den Drittplatzierten konnte Noller und Kopzcyk weiter ausbauen, nur an Ruben Zeltner, Deutscher Rallyemeister 2014, der die Strecken sowie sein Fahrzeug seit Jahren sehr gut kennt, war noch kein herankommen.

Zwischenzeitlich ist es in der siebten Wertungsprüfung zu ein paar kleinen technischen Schwierigkeiten gekommen. „Es ist uns erst gar nicht aufgefallen, aber plötzlich würde es sehr windig im Porsche. Gottseidank hat es zu diesem Zeitpunkt nicht geregnet,“ sagte Beifahrer Stefan Kopczyk. Nach einem Sprung hatte sich die Heckscheibe gelöst und war herausgefallen. Dieser Vorfall brachte die beiden Profis jedoch nicht aus der Ruhe und sie beendeten die Rallye auf einem hervorragenden zweiten Platz.

„Wir müssen noch ein paar kleine Umbauten am Fahrzeug vornehmen, aber wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden,“ meinte unser Fahrer Rainer Noller im Interview nach dem Zieleinlauf. Bis zur nächsten Rallye in knapp drei Wochen am Stemweder Berg ist noch genügend Zeit die entsprechenden Anpassungen vorzunehmen. Eines ist jedenfalls sicher, unser schwarzer BORN2DRIVE Porsche hat in Zwickau für Aufsehen gesorgt.