18. AvD Niederbayern-Rallye

Heißes Rennen und hoher Besuch

Auf der diesjährigen AvD Niederbayern-Rallye in Außernzell nähe Deggendorf, gelang unserem Team, den hochsommerlichen Temperaturen zum Trotz, ein hervorragender zweiter Platz. Dieser Podiumsplatz war keinesfalls selbstverständlich, da das gesamte Fahrerfeld mit der Hitzewelle, von rund 35 Grad im Schatten, zu kämpfen hatte. Von den 57 gestarteten Teams fuhren am Samstagabend nur 32 über die Ziellinie. Davon ließen sich Rainer Noller und sein Beifahrer Stefan Kopzyck allerdings nicht beeindrucken.

Angefeuert vom Fanclub der MVI Group war unser Team nicht mehr zu bremsen. In der Wertungsprüfung 9 wurden sie Erster und zeigten damit, dass auch Ruben Zeltner zu schlagen ist. Nichtsdestotrotz hatte Zeltner am Ende die Nase vorn und fuhr mit seinem als „Zebra“ bekannten Porsche auf Platz 1. Dessen ungeachtet wächst das Vertrauen zu unserem GT3 und der Abstand, diesmal nur etwas über eine Minute, schrumpft zu dem letztjährigen Sieger der Deutschen ADAC Rallye Meisterschaft.

"Der Lange" gab sich die Ehre

Die Begeisterung unter den anfeuernden Mitarbeitern der MVI Group steigerte sich noch weiter, als nämlich Walter Röhrl (der beste deutsche Rallye-Fahrer aller Zeiten) uns einem Besuch bei der Wertungsprüfung 10 abstattete. Neben der einen oder anderen Anekdote, fand sich auch Zeit alle Autogrammwünsche zu erfüllen. Mit mittlerweile 68 Jahren ist er nach wie vor ein sehr großes Vorbild für alle zurzeit aktiven Rallyefahrer.

Eine weitere Attraktion am Rennwochenende war das Infomobil, ein schwarzer Porsche GT3, das unserem Rennfahrzeug zum Verwechseln ähnlich sah - letztendlich unterschied es sich nur durch die Folierung, da diese matt anstatt glänzend war und durch den fehlenden Rallyekäfig. Am Steuer des Infomobils saß der geschäftsführende Gesellschafter der MVI Group, Arpad Kiss, höchstpersönlich. Er führte, zusammen mit dem Streckensprecher Thomas Mühlhausen das Starterfeld an. Aus dieser sehr guten Position heraus wurden die Zuschauer immer über den aktuellen Stand im Klassements und über unerwartere Vorkommnisse zeit- und hautnah informiert. 

Ende Oktober, den 23.10. und 24.10.2015, besteht in Karpfham (nähe Passau) die letzte Möglichkeit unser Rallyeteam in diesem Jahr live zu erleben, wenn sie erneut um den Sieg kämpfen. 

Porsche 997 GT3 BORN2DRIVE powered by MVI Group