Kontakt


MVI Group GmbH
Candidplatz 11
D-81543 München



Telefon +49 / 89 / 61 46 97 - 0
Telefax +49 / 89 / 61 46 97 - 39

Datenschutz
Impressum
Homologation heute im Wandel des technischen Fortschritts

- 24. November 2020 - | Automotive, MVI-Group, Promotive

Wann werden Autos für den öffentlichen Verkehr zugelassen? Diese Frage beantwortet Marius Krause, Geschäftsführer der MVI Group AUTOMOTIVE, in folgendem Interview und gibt zugleich Einblick in das Geschäft der Homologation, die im Zuge des technologischen Wandels zunehmend wichtiger wird.
Die MVI Group AUTOMOTIVE zählt seit Jahrzehnten zu den Experten in diesem Gebiet und unterstützt große Fahrzeughersteller, die Zulieferindustrie und Kleinserienhersteller mit dem Ziel die Fahrzeug-Zulassungen für die jeweiligen Zielmärkte zu erhalten.

» Herr Krause, was ist eigentlich Homologation und warum ist sie so wichtig?
Die Homologation ist Teil des Produktentstehungsprozesses (PEP) und ist nach der Fahrzeugentwicklung und dem -bau der letzte entscheidende Prozessschritt, bevor ein Auto auf die Straße darf. Wir arbeiten als Fachberater für Normen und Ländergesetzgebungen intensiv mit den Fahrzeugentwicklern zusammen. Die können ja schließlich nichts entwickeln, wenn es später nicht zugelassen werden kann.
Ein Sportwagenhersteller hatte zum Beispiel den Wunsch einen Frontsplitter unter der Frontschürze zu montieren, um die Performance auf der Rennstrecke deutlich zu erhöhen. Auf öffentlichen Straßen war der Einsatz aus Gründen des Fußgängerschutzes nicht möglich. Die Lösung zur Typzulassung war die Konstruktion einer ausfahrbaren Variante, welche nur dediziert im Rennstreckenbetrieb eingesetzt werden darf und somit homologiert werden konnte.

» Welche Leistungen gehören zu Ihren Kernkompetenzen innerhalb der Homologation?
Die MVI Automotive versteht sich als ganzheitlichen Berater und Prozesspartner für die Inverkehrbringung von Fahrzeugen aller Klassen, d.h. wir beraten und begleiten unsere Kunden von der Konzeption bis zur Zulassung in der Serie.
Besonders im Fokus sind dabei die Bereiche Länderzulassung und Fachgebietszulassung. Für eine erfolgreiche Abwicklung sind unsere Homologationsteams mehrsprachig und mit technischen Experten besetzt.
Neben der fachlichen Kompetenz sehe ich die Dynamik und Flexibilität gerade als mittelständischer Dienstleister als unsere größte Stärke an.

» Auf welche Produkte / Fahrzeuge sind Sie im Homologationsprozess spezialisiert?
Klassisch begleitet die MVI AUTOMOTIVE Fahrzeughersteller von der unteren Mittelklasse über Luxusfahrzeuge bis hin zu reinrassigen Sportwagen bei der Homologation. Weitere spannende Projekte wie Zulassungsprozesse für E-Scooter oder Fahrzeugkonzepte neuer Mobilitätsdienstleister aus dem In- und Ausland ergänzen unser Portfolio. Wir begleiten und beraten die Einzelabnahme der Vorserienfahrzeuge, in Folge die Zulassung einer Kleinserie zum Beispiel für erste kundennahe Erprobungen bis hin zur Homologation in der Großserie. Oft sind wir der Mittelsmann zwischen Entwicklung und technischem Dienst. Somit sorgen wir für einen effizienten und lösungsorientierten Homologationsprozess.

» Erschwert die Corona-Krise die Prozesse in der Homologation? Inwieweit sind Sie davon betroffen?
Definitiv, aktuell können wir beispielsweise leider nicht alle Tests und Prüfungen wie in Spanien und Frankreich durchgeführt werden. Ein Ausweichen auf Prüfgelände im deutschsprachigen Raum, ist auch nicht immer möglich. Jedoch können wir durch unsere Netzwerke Alternativen aufzeigen. Darüber hinaus ist die Logistikkette per Luftfracht einige Monate unterbrochen gewesen und momentan gibt es nur begrenzte Frachtkontingente und einige Fluggesellschaften fliegen noch gar nicht wieder. Die Zollabfertigung benötigt mehr Zeit und der komplette Prozess verlängert sich. Zum Teil arbeiten die Behörden in den Zielländern reduziert.
Bisher konnten wir aber im engen Schulterschluss mit unseren Kunden Verschiebungen oder Verzögerungen im Homologationsprozess oder der SOP Termine vermeiden.

» Welche Trends werden Homologation Ihrer Meinung nach in Zukunft beeinflussen und welche Herausforderungen sehen Sie auf sich zukommen?
Zu den Trends gehören die neuen Motorenkonzepte sowie die fortschreitende Digitalisierung. Darunter die großen Topthemen wie Assistenzsysteme, Autonomes Fahren, Vernetztes Fahren oder Augmented Reality Navigation. Auch die zunehmenden neuen Anforderungen an die Urbane Mobilität, sowie immer schärfer werdende Abgasgesetze in den verschiedensten Ländern stellen uns immer wieder vor neue Herausforderungen, aber bringen auch große Chancen mit sich. Diesen begegnen wir mit gezielter Weiterbildung unserer Experten und dem Aufbau zusätzlicher IT-Lösungen und Ressourcen – MVI AUTOMOTIVE wird auch in Zukunft der Partner sein, um Fahrzeuge sicher auf die Straße zu bringen.

 

Lesen Sie mehr zum Thema Homologation auf unserer Website:

 

Weitere Beiträge

MVI PROPLANT Nord: neue Geschäftsführung

Wolfsburg, 1.2.2021 - Herr Axel Sparnicht wurde zum 1.2.2021 zum neuen Geschäftsführer der MVI PROPLANT Nord mit Sitz in Wolfsburg ernannt. Nach fast 20 Jahren als Geschäftsführer der MVI PROPLANT Nord zieht sich Harald Scheder bis 30.06.2021 sukzessive zurück und...

Wie kommen Daten in Produkt-Konfiguratoren? Ein Online-Marketing-Projekt der MVI SOLVE-IT

Bevor man sich heutzutage ein neues Auto kauft, besuchen die meisten Kunden erstmal den Konfigurator auf der Website des Automobilherstellers, um sich das Traum-Auto im Vorfeld zusammenzustellen. Damit aber ein konfiguriertes Fahrzeug überhaupt mit der richtigen...

2020 – ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende entgegen

Bisher war die vorweihnachtliche Zeit immer vollgepackt mit Terminen zu verschiedenen Weihnachtsmärkten oder Feiern. Die besinnliche und ruhige Zeit stellte sich meist erst an Weihnachten und an den folgenden Feiertagen ein. Anders in diesem Jahr. Eine Pandemie hat...

Elektromobilität in der Fahrzeugproduktion – Welche Auswirkungen hat es auf die Montagelinien?

Tesla scheint den Hype ausgelöst zu haben. VW richtet seine Zukunft darauf aus. Porsche hat mit dem Taycan das momentan leistungsstärkste E-Serienfahrzeug auf den Markt gebracht. Und BMW hat sie schon länger im Programm –vollelektrische Autos. Der Bau all dieser...

Homologation heute im Wandel des technischen Fortschritts

Wann werden Autos für den öffentlichen Verkehr zugelassen? Diese Frage beantwortet Marius Krause, Geschäftsführer der MVI Group AUTOMOTIVE, in folgendem Interview und gibt zugleich Einblick in das Geschäft der Homologation, die im Zuge des technologischen Wandels...

MVI PROPLANT: Aufbau eines Logistikzentrums für Elektronik-Fachgroßhändler

Für ein umfassendes innovatives Logistikprojekt wurden die Experten von MVI PROPLANT in Wolfsburg von dem marktführenden Fachgroßhändler der Unterhaltungselektronik in Deutschland - BRÖMMELHAUPT- beauftragt. Das Traditionsunternehmen baut seine Marktposition weiter...

Stuttgart: MVI fusioniert am Standort und stärkt seine Marktposition

Um zukünftig strategisch und vertrieblich gemeinsam stärker auftreten zu können, werden MVI PROPLANT Süd und MVI PROMOTIVE am Standort Stuttgart fusioniert. Die beiden Firmen können ihr Leistungsangebot optimal ergänzen, um ihre gemeinsamen Kunden in innovativen...

Cyber Security – Fahrzeuge vor Hackern schützen?

Smartphones sind ein stetiger Begleiter in unserem Alltag. Autos lassen sich per App bedienen und selbst die Kaffeemaschine wird mittlerweile zum Smart-Device. Während die digitale Vernetzung zunimmt, wird auch die Frage nach Sicherheit immer größer. Cybersecurity...

MVI: Mit 5G-Integration zur Smart-Factory

Das Produktions- und Logistikplanungsunternehmen MVI PROPLANT, Teil der in München ansässigen MVI Group, erweitert mit der Integration von 5G-Technologie ihr Portfolio um das Kompetenzfeld „Funknetze“. Ziel ist es, Campusnetzwerke in der Automobilindustrie aufzubauen,...

“Es braucht mehr als technologische Kompetenz” 

Dieser Beitrag ist am 3.6. 2020 zuerst in der Automobil Industrie 06/20 erschienen.Automobilentwicklung heißt heute auch: vernetzte Systeme, agile Prozesse und Cybersecurity. Was das für IT-Entwickler bedeutet, erklärt Martin Zißler, Geschäftsführer der MVI Solve-IT....

Kontakt

Datenschutz